Von Graz auf die Platte

Route: Graz St. Peter - Stadtpark - Geidorfplatz - Rosenhain - Platte (Stephanienwarte) - Hilmteich - Graz St. Peter
Strecke: 20km
Bergauf: 355m
Bergab: 355m






Die Platte ist vor allem wegen der schönen Aussicht auf die Stadt ein beliebtes Ausflugsziel in Graz. Und nachdem wir für eine kleine Runde auf die Platte und wieder zurück gerade einmal 20km und 355 Höhenmeter zurücklegen müssen, eine gute Strecke für kurze Trainingsfahrten :-)

Wege hinauf gibt es viele, eine der schönsten Routen führt vom Geidorfplatz hinauf, vorbei an zahlreichen alten Villen und neuen Riesenhäusern.







Hat man die ersten Höhenmeter einmal hinter sich gebracht, erwartet einen im Café Rosenhain ein erster schöner Blick auf die Stadt Graz - und natürlich ein kleiner Belohnungskaffee.
Dort kann man - für Grazer Verhältnisse - übrigens auch sehr lange und gut frühstücken, allerdings ist an schönen Tagen eine Tischreservierung empfehlenswert. Und falls man einmal nicht mit dem Fahrrad dort sein sollte: das Café Rosenhain ist eines der wenigen Lokale in unserer Umgebung wo Pimm´s serviert wird ;-)






Über den Oberen Plattenweg bzw. Plattensteig fuhren wir weiter ...






... auf das Plateau der Platte zur Stephanienwarte. Der 18m hohe Aussichtsturm wurde 1880 vom Steirischen Gebirgsverein errichtet und nach Prinzessin Stephanie von Belgien - Frau von Kronprinz Rudolf - benannt.







Die schönste Aussicht hat man aber vom Parkplatz vom ehemaligen Gasthaus Himmelreich.





Anschließend ging es über den Unteren Plattenweg und am Hilmteich vorbei wieder zurück nach Hause :-)




Kommentare