Donnerstag, 9. Juni 2016

Unser Radlurlaub 2013: Graz - Bad Radkersburg - Bad Blumau - Oberfeistritz - Graz

Einen besonderen Radlurlaub aus den vergangenen Jahren möchten wir noch mit Euch teilen bevor es mit Radltouren von heuer weitergeht :-)

In unserem Sommerurlaub 2013 sind wir eine schöne Runde durch die Süd- und Oststeiermark gefahren: Graz - Bad Radkersburg - Bad Blumau - Oberfeistritz - Graz. Dafür waren wir sechs Tage unterwegs (zwei Entspannungstage in Bad Blumau mitgerechnet...) und haben ca. 300km und 2.400 Höhenmeter hinter uns gebracht.







Tag 1

Radlroute: Graz - Wildon - Mureck - Bad Radkersburg
Strecke: 94,96km
Bergauf: 160m
Bergab: 310m





Für unseren ersten Urlaubstag haben wir uns die Strecke von Graz nach Bad Radkersburg entlang des Murradweges vorgenommen. Eifrigen Lesern unseres Radlblogs dürften einige Streckenabschnitte davon bereits bekannt vorkommen, immerhin waren wir in den letzten Jahren schon öfters auf diesem Radweg unterwegs. Liegt vor allem daran, dass wir dafür nirgends hinreisen sondern einfach von daheim losradeln können... Trotzdem wollen wir Euch Fotos und einen kurzen Bericht von unserem ersten Tag nicht vorenthalten :-)




Nach einer regnerischen Nacht starteten wir unseren ersten Urlaubstag zwar nicht bei schönstem Wetter, aber immerhin halbwegs trocken!





Ohne große Pausen fuhren wir den Murradweg entlang bis nach Wildon...




... wo wir den Murradweg für eine Frühstückspause in der Bäckerei Sorger verließen.





Danach ging es weiter der Mur entlang...





... vorbei an der Murfähre, die man für eine Überfahrt auf die slowenische Murseite nutzen kann. Bereits seit 150 Jahren verbindet diese Fähre die steirische Ortschaft Weitersfeld an der Mur mit der slowenischen Gemeinde Sentilj und wird vor allem für land- und forstwirtschaftliche Zwecke genutzt. Aber auch für Radfahrer ist die Murfähre interessant; einerseits weil sie direkt am Murradweg zu finden ist und zu einem kurzen Ausflug nach Slowenien einlädt, andererseits weil auf der slowenischen Seite eine kleine urige Gaststätte zu finden ist. Falls man also Zeit und Hunger hat einfach nach dem Fährmann läuten ;-)






Wir nutzten die Murfähre diesmal nicht sondern fuhren gleich weiter zur Murecker Schiffsmühle, die wir auf unserem Blog schon einmal erwähnt haben (--> Radlurlaub 2015), und gönnten uns dort eine Kaffeepause ...





... und nutzten die Gelegenheit die Schiffsmühle selbst zu besichtigen.








Erholt und gesättigt fuhren wir den Murradweg weiter zum Murturm, von dem man einen schönen Blick auf die Murauen genießen kann. Naja, jedenfalls einer von uns ;-)






Vom Murturm nach Bad Radkersburg sind es nur noch knappe 20km, aber aus irgendeinem Grund zogen sich diese letzten Kilometer ganz schön in die Länge. Und das obwohl wir mittlerweile bei traumhaftem Wetter radelten :-)





Irgendwann kamen wir aber doch noch in Bad Radkersburg an, bezogen unser Zimmer im Buschenschank Hoamathaus (sehr empfehlenswert!), verspeisten eine riesige Brettljause und fielen ins Bett.






Tag 2

Radlroute: Bad Radkersburg - St. Anna am Aigen - Fehring - Großwilfersdorf - Bad Blumau
Strecke: 74,48km
Bergauf: 985m
Bergab: 915m




Am Beginn unseres zweiten Radltages drehten wir noch eine kurze Runde durch Bad Radkersburg...




... und verließen die Stadt dann auf dem Thermenradweg in Richtung Norden. Zu Beginn fuhren wir eine Zeit lang entlang der österreichisch-slowenischen Grenze und Walter ließ sich mal wieder zu einigen Kurzbesuchen in Slowenien hinreißen ;-)




Auch wenn "Sightseeing-Objekte" wie Schiffsmühle oder Murturm am Thermenradweg nicht zu finden sind, gibt es auch auf dieser hügeligen Strecke einiges zu sehen und entdecken: die wunderschöne Landschaft des steirischen Thermenlandes...






... das Schloß Kapfenstein ...




... Straussen vom "Straussenstopp" Donner ...




... und auch die Riegersburg konnten wir wieder einmal bewundern - jedenfalls aus der Ferne :-)






Bei der Waldkapelle "Sondergut" bei Großwilfersdorf gönnten wir uns noch eine letzte Pause...





... bevor wir die letzten Kilometer zu unserem Ziel für die nächsten drei Nächte weiterfuhren: Thermenhotel Rogner Bad Blumau  ♥







Tag 3 und 4 - Entspannen im Thermenhotel Rogner Bad Blumau

Vom Thermenhotel Rogner Bad Blumau haben wir schon einmal auf unserem Blog berichtet (--> Von Graz nach Bad Blumau...), trotzdem gibt es auch von diesem Aufenthalt wieder ein paar Fotos :-)






Nachdem wir diesmal zwei ganze Tage dort verbrachten, und Walter eigentlich schon nach einem Thermentag langsam unrund wird, gingen wir diesmal auch auf eine kleine Entdeckungstour durch das Thermen-/Hotelgelände. Was die wenigsten wissen, ist, dass auch auf den begrünten Häusern kleine Spazierwege zu finden sind, von wo man einen schönen Ausblick auf das Gelände hat. Zahlt sich also aus die Relaxliege für ein Stündchen zu verlassen und dort spazieren zu gehen!








Danach ging es aber gleich wieder ans Entspannen und Sich-Verwöhnen-Lassen ♥







Tag 5

Radlroute: Bad Blumau - Bierbaum (1000jährige Eiche) - St. Johann bei Herberstein - Stubenbergsee - Oberfeistritz
Strecke: 51,16km
Bergauf: 613m
Bergab: 438m





Wir haben die zwei Entspannungstherme in unserer Lieblingstherme sehr genossen, trotzdem freuten wir uns schon wieder sehr auf das Weiterradeln.




Der erste Weg führte nach Bierbaum zur 1000jährigen Eiche...






... dann fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein am Feistritztalradweg weiter ...







... vorbei am Tierpark Herberstein ...





... zum Stubenbergsee :-)






So richtig schön wurde es aber nach dem Stubenbergsee! Der Feistritztalradweg verläuft teilweise richtig idyllisch der Feistritz entlang.









Nur kurze Zeit später kamen wir auch schon am Biohof Schloffer an, wo wir uns ein köstliches Glas Begrüßungs-Cider schmecken ließen und unser Zimmer bezogen. Der Familienbetrieb ist nicht zuletzt wegen dem schönen Hofladen und der Produkte (bester Apfelsaft überhaupt!) einen Besuch wert!







Auf der Suche nach einem belohnenden Abendessen fuhren wir noch weiter Richtung Anger. Kurz vor Anger hörten wir das Pfeifen einer alten Eisenbahn - also radelten wir schnell zum Bahnhof, wo wir kurz die Feistritztalbahn bewundern und schließlich davondampfen sehen konnten :-)







Tag 6

Radlroute: Oberfeistritz - Gleisdorf - Graz
Strecke: 53,88km
Bergauf: 650m
Bergab: 747m




Mit einem unglaublich köstlichen Frühstück im Biohof Schloffer startete unser letzter Urlaubstag. Wir fuhren teilweise entlang der Apfelstraße...






... zurück nach Gleisdorf ...







... bevor es dann über Laßnitzhöhe und Raaba wieder zurück nach hause ging. Aber natürlich nicht ohne Fotostopp bei unserem 300. gefahrenen Kilometer kurz vor Graz :-)








Weitere Fotos von unserem Radlurlaub: