Samstag, 14. Mai 2016

Zum Thalersee und zurück...

Radlroute: Graz - Kalvarienberg - zu Fuß zur Burgruine Gösting - Thalersee - und wieder zurück
Strecke: 34km
Bergauf: 466m
Bergab: 467m



Begonnen hat unser Ausflug wieder einmal auf dem Murradweg in Graz. Beim Mursteg wechselten wir diesmal aber auf die andere Murseite - natürlich mit einem kleinen Fotostopp vor der Murinsel :-)






Der Murradweg am rechten Murufer ist teilweise nicht asphaltiert, wirkt meist idyllisch und ist auch nicht so überlaufen wie die andere Murseite.




Direkt am Radweg kommt man auch am Kalvarienberg vorbei. Die Anlage wurde im 17. Jahrhundert auf dem Austein erbaut und soll eine Nachbildung des Kreuzigungshügels in Jerusalem sein. Hat man die Stufen einmal geschafft, bietet sich ein schöner Ausblick.






Weiter ging es den Murradweg entlang zu unserem nächsten Ziel: zur Burgruine Gösting. Wie schon beim Kalvarienberg gönnten wir unseren Fahrrädern auch hier eine Pause und legten den teilweise steilen Weg vom Schlossplatz zur Ruine zu Fuß zurück.




Der erste Weg führte zum sogenannten "Jungfernsprung", jene Stelle, an der sich Anna von Gösting hinabgestürzt haben soll, nachdem ihr Liebster im Zweikampf tödlich verletzt worden war. So erzählt es jedenfalls die steirische Sage...
Abgesehen von der Autobahn hat man von hier einen schönen Ausblick auf das Steirische Bergland und natürlich auf die Burgruine selbst.







Die Burgruine Gösting war einst eine bedeutende Burganlage in Graz, die allerdings im 18. Jahrhundert von einem Blitz getroffen wurde und, da dort die Pulverbestände der Stadt Graz lagerten, auch von diesem zerstört wurde. Warum lagert man größere Mengen von Schießpulver auch auf einer Höhenburg... tz tz tz... ;-)








Heute ist die Ruine ein beliebtes Grazer Ausflugsziel. Die Burgtaverne, die ohne fließend Wasser und Strom betrieben wird, bietet nicht nur eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt Graz sondern auch kleine Schmankerl mit Retro-Charme ;-)





Vom Schlossplatz in Gösting fuhren wir den Thalersee-Radweg entlang weiter...






... zum Thalersee! Der künstlich angelegte See ist eigentlich zu jeder Jahreszeit gut besucht. Von Frühjahr bis Herbst lädt der schöne Weg um den See zum Spazieren und eine große Liegewiese zum Picknicken und Grillen ein. Im Sommer kann man hier natürlich auch baden und im Winter - falls es jemals wieder kalt genug wird - eislaufen. Für Romantiker und Arnold Schwarzenegger Fans (gibt es diese Kombination überhaupt) gibt es hier auch das Ruderboot zu bestaunen, in dem er Maria Shriver den Heiratsantrag gemacht haben soll. Von der Scheidung ist auf der Hinweistafel allerdings nichts zu lesen - dann wär das Platzerl wahrscheinlich nur noch halb so romantisch ;-)








Bevor wir den ganzen Weg wieder zurück nach hause radelten, gönnten wir uns auch noch einen Eisbecher im Restaurant Thalersee. Ein wirklich köstlicher ... ähm .... schöner Ausflug :-)








Weitere Fotos von unserem Radlausflug: