Samstag, 6. Februar 2016

Ciclovia Alpe-Adria 2014 - Tag 6: Zurück nach Klagenfurt...

Radlroute: Triest - mit dem Zug nach Tarvis - Thörl-Maglern - Arnoldstein - Villach - Velden - Pörtschach - Krumpendorf - Klagenfurt
Strecke: 70,19km
Bergauf: 596m
Bergab: 899m




An unserem Abreisetag bekamen wir das regnerische Wetter zu sehen, dass man uns schon die ganze Woche prophezeit hatte. Trotzdem statteten wir noch einmal dem Meer einen kurzen Besuch ab...







... dann ging es zum Bahnhof und mit dem Zug zurück nach Tarvis!






Aus dem Zug genossen wir nochmals herrlichen Meerblick ♥




Und ein paar Stunden später waren wir wieder in Tarvis - am Beginn unserer Radlroute :-)




Wieder über den Ciclovia Alpe-Adria ging es, diesmal in die andere Richtung, zurück nach Österreich...







... über Thörl-Maglern und Arnoldstein ...





... ein Stück der Gail entlang ...







... nach Villach, wo wir auf den Drauradweg wechselten.







Natürlich gönnten wir uns wieder eine kleine Pause vor dem Schlosshotel Velden...





... und dann ging es über den Wörtherseeradweg zurück nach Klagenfurt.





Bevor wir nach Pritschitz kamen, war es bereits dunkel. Trotzdem besuchten wir noch das Freibad und warfen einen Blick auf die beleuchtete Kirche von Maria Wörth :-)




Auch eine letzte Pause an unserem Stammplätzchen kurz vor Klagenfurt - mit Blick auf das Restaurant Maria Loretto - ließen wir uns nicht entgehen und damit endete unser schöner Radurlaub ♥





Was man auf der Strecke unbedingt gemacht / gesehen haben sollte:
  • Grenzstein zwischen Österreich und Italien begrüßen ;-)
  • Vor dem Schlosshotel Velden eine kleine Pause machen und auf den schönen Wörthersee blicken :-)
  • Den Ausblick vom Freibad Pritschitz auf die Kirche Maria Wörth genießen!



Weitere Fotos von unserem letzten Radltag:

Freitag, 5. Februar 2016

Ciclovia Alpe-Adria 2014 - Tag 5: Sightseeing in Triest

Gefahrene Kilometer: 0
Gefahrene Höhenmeter: 0

Statt Radlfahren entschieden wir uns kurzfristig einen Tag in Triest zu bleiben und uns einen richtig entspannten Urlaubstag in der Stadt Triest zu gönnen:

Lange Ausschlafen, perfektes Frühstück im perfekten Hotel (frisch gebackene Croissants und herrlicher Cappuccino!), zum Hafen von Triest spazieren...




... in den nächsten Sightseeing-Bus klettern und damit rumfahren ...





... durch den Park von Schloß Miramare spazieren ...










... die Burg Castello di San Giusto ansehen und den Ausblick genießen ...









... sich einen RIESIGEN Eisbecher gönnen ...





... einen weiteren Sonnenuntergang beobachten ...




... und sich am letzten Abend in Italien über eine große Pizza in der Pizzeria Cucina di Mare Marinato freuen!






Ein perfekter Urlaubstag ♥


WEITER zu Tag 6: Zurück nach Klagenfurt...




Weitere Fotos von unserem Sightseeing-Tag: