Von Graz nach Bad Blumau - und wieder zurück :-)

Das häufigste Ziel bei unseren Radltouren ist und bleibt das bunte Thermenhotel Rogner Bad Blumau im Oststeirischen Hügelland. Abgesehen davon, dass die Hundertwasser Therme mit etwa 70km die perfekte Entfernung von Graz hat, lassen sich in den kuschlig warmen Thermalbecken hervorragend durch die Anreise entstandene Muskelkater auskurieren. Auch vom kulinarischen Angebot mit regionalen und saisonalen Produkten sind wir unglaublich begeistert (und durch die Anreise mit dem Fahrrad ist das schlechte Gewissen beim Schlemmen quasi nicht vorhanden).
Das Hotel Rogner Bad Blumau ist für uns einfach der perfekte Ort zum Entspannen und Genießen ♥


Nicht bei jedem Blumau-Urlaub haben wir die komplette Strecke von Graz nach Bad Blumau mit dem Fahrrad zurückgelegt sondern sind manchmal Teilstrecken auch ganz bequem im Zug gereist (z.B. mit der S3 nach Gleisdorf, Takern-St. Margarethen, Fehring oder Jennersdorf). Einmal haben wir sogar eine mehrtägige Anreise gewählt und sind von Graz nach Bad Radkersburg und am nächsten Tag weiter nach Bad Blumau geradelt (diese Radlroute war so schön, dass wir sie sicher noch nachträglich auf unserem Blog hier zeigen werden...).



Tag 1

Radlroute: Graz - Raaba - Pachern - Laßnitzhöhe - Labuch - Takern I - Markt Hartmannsdorf - Großwilfersdorf - Jobst - Bad Blumau
Strecke: 71,15km
Bergauf: 1.092m
Bergab: 1.172m




Diesmal haben wir wieder einmal die ganze Strecke von Graz nach Bad Blumau und retour auf dem Fahrrad verbracht. Immerhin wartete ein verlängertes Wochenende und herrlichstes Herbstwetter auf uns :-)

Also ging es bei strahlendem Sonnenschein los von Graz nach Raaba und über den Mostwärtsradweg nach Pachern und Wöbling.





Über den Krachelberg ging es nach Laßnitzhöhe, wo wir bei einer lieben Freundin zum Frühstück einkehrten. Dann ging es auch schon weiter zum Aussichtsturm Kleeberg/Labuch. Allerdings wartete dort eine Überraschung auf uns: der Aussichtsturm ist wegen irgendwelchen Rechtstreitigkeiten geschlossen!





Aber auch ohne Aussichtsturm hatten wir einen schönen Blick auf traumhafte Herbstwälder!





Über Sulz bei Gleisdorf, Takern I und Pöllau bei Gleisdorf ging es nach Markt Hartmannsdorf und weiter zum Ilztalradweg. Auf dem Weg dorthin konnten wir in der Ferne wieder einmal die Riegersburg sehen. Ein Radlausflug ohne Ausblick auf die schöne Burg wäre auch einfach nicht komplett ;-)





Der Ilztalradweg nach Großwilfersdorf verläuft teilweise der Autobahn entlang - daher gibt es unterwegs auch das eine oder andere Blumau-Schild zu sehen. Zwar ist die ausgeschilderte Entfernung nicht ganz richtig, aber die Vorfreude wächst trotzdem :-)




In Großwilfersdorf ist es beinahe schon Tradition, dass wir eine letzte Pause bei der Waldkapelle "Sondergut" machen...





... und nur wenige Kilometer später ist man auch schon am Ziel :-)







Was man auf der Strecke unbedingt gesehen/gemacht haben sollte:
  • Aussichtsturm Kleeberg/Labuch - jedenfalls wenn die Sperre des Turms jemals wieder aufgehoben wird ;-)
  • Im Gasthaus Gruber in Markt Hartmannsdorf auf einen Backhendlsalat einkehren!
  • Und - natürlich - ENTSPANNEN im Thermenhotel Rogner Bad Blumau :-)



Tag 2 - Entspannen ♥







Tag 3


Radlroute: Bad Blumau - 1000jährige Eiche in Bierbaum - Jobst - Großwilfersdorf - Gleisdorf - Nestelbach - Laßnitzhöhe - Pachern - Raaba - Graz
Strecke: 67,4km
Bergauf: 838m
Bergab: 755m



Nach einem entspannten Tag in der Therme wieder ab nach Hause!





Aber vorher machten wir noch einen kleinen Umweg...




... zur 1000jährigen Eiche! Mit ihrem goldenen Herbstlaub wirkt die Eiche sogar noch beeindruckender!







Zurück ging es wieder über Großwilfersdorf...




... über den Ilztalradweg ...




... und auf der "Sonnentour" ...







... nach Gleisdorf, Nestelbach, Laßnitzhöhe, Raaba und - immer der Sonne entgegen - zurück nach Graz :-)










Was man auf der Strecke gemacht/gesehen haben sollte:
  • die 1000jährige Eiche in Bierbaum/Bad Blumau besuchen!
  • sich eine Kaffeepause in der Konditorei Wurm in Gleisdorf gönnen!




Weitere Fotos von unserem Entspannungswochenende:

                                                       

Kommentare