Unser Radlurlaub 2015: Steirische Genusstour

Bei unserem diesjährigen Radlurlaub ließen wir es uns zwei Tage richtig gut gehen. Unsere kleine Tour führte uns von einem kulinarischen Schmankerl zum nächsten. Ganz ohne schlechtes Gewissen, denn einerseits gibt es sowas im Urlaub nicht und andererseits wurde schließlich auch brav gestrampelt - auch von Julchen, immerhin war dies der erste Radlurlaub ohne E-Bike-Unterstützung :-)


Tag 1

Radlroute: mit dem Zug von Graz nach Feldbach - Bergl - Riegersburg - Hatzendorf - Thermenradweg R12 - St. Anna am Aigen - Klöch
Strecke: 54,25km
Bergauf: 739m
Bergab: 732m




Voller Vorfreude auf unsere erste kulinarische Station ging es früh los mit dem Zug nach Feldbach. Von dort führte unsere Radroute schnell die ersten Höhenmeter hinauf nach Bergl...





... zur Schokoladen-Manufaktur Zotter *YAMMI*








Mit viiiiiiiel Schokolade im Bauch ging es weiter zur Riegersburg. Nachdem wir sie in den letzten Jahren immer wieder aus der Ferne gesehen und "mit dem Fahrrad umkreist" haben, wollten wir der Burg diesmal auch einen kleinen Besuch abstatten. Hinauf ging es dabei allerdings nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß - sondern ganz faul mit dem Lift ;-)







Von der Riegersburg fuhren wir weiter Richtung Hatzendorf und zum Thermenradweg R12, dem wir bis nach Klöch - dem Ziel unseres ersten Urlaubstages - folgten. Allerdings ließ der Blick zurück erahnen, was uns am Nachmittag noch blühen würde...





... eine regenbedingte Pause unter einem großen Baum irgendwo im nirgendwo :-)




Aber irgendwann setzte sich die Sonne dann doch wieder durch ♥





In Klöch erwartete uns nicht nur ein richtig gemütliches Zimmer im Gästehaus Radl sondern auch eine köstliche Brettljause im Weingut Wonisch ...






... und eine verdiente Portion Schlaf ;-)




Was man auf der Strecke unbedingt gesehen / gemacht haben sollte:



Tag 2


Radlroute: Klöch - Bad Radkersburg - Murradweg R2 - Gosdorf - Mureck - Vogau - Ehrenhausen - mit dem Zug zurück nach Graz
Strecke: 54,23km
Bergauf: 232m
Bergab: 261m




Nach einem köstlichen Frühstück ging es den Thermenradweg R12 entlang von Klöch nach Bad Radkersburg...





... wo wir uns eine Cappuccinopause in der schönen Altstadt gönnten ...





... und auf den Murradweg R2 zurück Richtung Graz wechselten. Bei Gosdorf machten wir wieder unsere übliche Pause am Murturm...




... und erstmals auch einen kleinen Spaziergang durch den Klimaschutzgarten.






Auch der Schiffsmühle Mureck statteten wir wieder einen Besuch ab, genossen die schönen Sonnenstrahlen und ließen uns einen köstlichen Backhendlsalat schmecken :-)






Und schon ging es den Murradweg R2 weiter Richtung Vogau...





... zum Genussregal Südsteiermark, wo wir uns durch die Ausstellung kosteten :-)






Viele Verkostungen und einen kleinen Einkauf später ging es vom naheliegenden Bahnhof in Ehrenhausen dann auch schon wieder zurück nach Graz :-)




Was man auf der Strecke unbedingt gesehen / gemacht haben sollte:
  • am Hauptplatz von Bad Radkersburg sitzen und einen Cappuccino schlürfen
  • den Ausblick vom Murturm Gosdorf genießen
  • durch den Klimaschutzgarten Gosdorf spazieren
  • die Schiffsmühle Mureck besichtigen
  • dem Genussregal Vogau einen Besuch abstatten, sich die Ausstellung ansehen und viele steirische Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen :-)




Weitere Fotos von unserem Radlurlaub:

Kommentare